Ihre SEO Agentur

Content Marketing: B2B vs B2C vs Enterprise

Das Anpassen von Content Marketing an ein bestimmtes Zielpublikum und deren Interesse an den Unternehmensaktivitäten zu erwecken, ist das Ziel jedes Unternehmens. Aber was ist das effektivste Content Marketing für Ihre Firma?
Nun, jedes Unternehmen hat sein eigenes Geschäftsmodell, Ziel und Mission, aber ein genauerer Blick auf die jährliche Umfrage des Content Marketing Institutes kann dennoch etwas Licht ins Dunkel bringen.

 

Social Media Content ist nach wie vor das am weitesten verbreitete Marketinginstrument für B2B und B2C (über 92%), aber die meisten Unternehmen haben keine dokumentierten Content Marketingstrategien (B2C: 37% in 2016, 27% in 2015).

 

Es ist interessant zu sehen, wie Infografiken einen neuen Rekord erreicht haben: 62% Verwendung im Bereich B2C (im Jahr 2015 waren es noch 45%), 77% bei internationalen Konzernen.

 

1.

Social Media Content (außer Blogposts)

Social Media Marketing im B2B und B2C Marketing

Plattformübergreifende Strategie zur Verbreitung von Inhalten, die auf Webseiten oder Social Media Plattformen veröffentlicht werden, sind für jede Art von Unternehmen, internationalen Konzernen sowie für B2B und B2C von grundlegender Bedeutung.

 

 

 

Stärken

  • • Ausgezeichnet um Traffic zu generieren
  • • Integriertes Kommentarsystem

Schwächen

  • • Keine Einnahmen durch Anzeigen
  • • Jede Plattform hat eigene Regeln.

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Niedrig. Die Kosten können jedoch steigen, wenn eine nachhaltige Strategie entworfen werden muss, besonders wenn diese plattformübergreifend sein soll.
 

 

2.

E-Mail-Newsletter

Stärken und Schwächen Content Marketing email newsletter B2B B2C

Mit Newsletter-Strategien werden Ideen in einfacher Art und Weise in die Tat umgesetzt. Mittel der Wahl: E-Mails.
Eine effektive E-Mail-Marketingstrategie ermöglicht es, Kunden gezielt zu erreichen. Niedrige Kosten, skalierbar, direkt.

 

 

 

Stärken

  • • Einfache Zielgruppenbestimmung
  • • Skalierbar mit geringem Aufwand und Kosten
  • • Einfach um zu starten

Schwächen

  • • Gefahr, als Spam eingestuft zu werden
  • • Timing ist schwierig

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Mittel
 

 

3.

Videos

Für wen eigenen sich Videos als Content Marketing Strategie

Videos sind die neuen Lieblinge im Content Marketing. Laut Cisco [2], werden bis 2017 rund 69% des gesamten Internet-Traffics in die Videosparte fallen. Allein der Traffic im Bereich Video-on-Demand wird sich fast verdreifachen.

 

 

 

Stärken

  • • Kundenorientiert
  • • 92% der B2B Kunden schauen online Videos [3]
  • • Leichtes Targeting

Schwächen

  • • Zeitintensiv
  • • Eventuell werden teure Technik benötigt
  • • Es werden unterschiedliche Fähigkeiten und Kenntnisse benötigt.

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Hoch. Der Markt fordert immer höher werdende Qualitäts-Standards.
 

 

4.

Artikel

Stärken und Schwächen von Artikel als Content Marketing

Unpersönlicher als Blogposts, informeller als ein White Paper. Content-Marketingstrategien, die den Schwerpunkt auf Artikel legen, sind sowohl in B2B als auch in B2C weit verbreitet.

 

 

 

Stärken

  • • Autoritativ
  • • SEO-Booster

Schwächen

  • • Inhalte sollten eng mit den Zielinteressen der Nutzer verknüpft sein.

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Mittel
 

 

5.

Live Events

Live Events als Content Marketing Strategie

Ohne Zweifel die effektivste Taktik unter den Marketingstrategien. Während das Web durch Marketinginhalte überlastet wird, erlauben face-to-face-Konversationen zu Interessenten, potenziellen Partnern und bestehenden Kunden aufzubauen. Die Effektivität von Live Events im B2B-Bereich stieg von 69% auf 75% laut dem CMI Report von 2016 [1].

 

 

 

Stärken

  • • Direkte Kommunikation
  • • Keine Unterbrechungen
  • • Gute Strategie um erste Kontakte zu knüpfen

Schwächen

  • • Vor allem für nicht-lokale Unternehmen ist es schwer, mögliche Kunden an einem einzigen Ort zu versammeln
  • • Timing ist schwierig
 

 

6.

White Papers

Stärken und Schwächen von White Papers als Content Strategie im B2B Bereich.

Ein gutes White Paper erzeugt Leads, hilft der Zielgruppe die technischen Eigenschaften zu begreifen, löst ein Problem oder hilft, eine Entscheidung zu treffen.

 

 

 

Stärken

  • • Der Fokus liegt auf Lösungen oder Vorteilen eines B2B Produkts oder Services
  • • Die Lebensdauer liegt bei ca. 2 Jahren
  • • Sehr überzeugend

Schwächen

  • • Teuer und zeitaufwendig
  • • Nicht geeignet für B2C
  • • Vorab sind fundierte Studien nötig

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Kann sehr teuer werden und bis zu 3 Monate dauern.
 

 

7.

Fallstudien

Stärken und Schwächen von Fallstudien als Content Marketing Strategie

Die Dokumente der Fallstudien umfassen meist ein bis zwei Seiten und analysieren angewandte Lösungen bei einem ähnlichen Problem, dem auch die jeweilige Zielgruppe gegenüber steht. Analoge Online-Version des Mundpropaganda-Testimonials, die Fallstudie ist ein 1-2 Seiten langes Dokument, das unterschiedlichste Perspektiven in ähnlichen Branchen beleuchtet, die ähnliche Herausforderungen zu meistern. Sowie White Papers sind Fallstudien leistungsstarke, überzeugende und kostengünstige Marketingmethoden, die jeder B2B-Unternehmer im Portfolio haben sollte.

 

 

 

Stärken

  • • Fokus liegt auf bisherige Erfahrungen der Kunden
  • • Glaubwürdigkeits-Booster

Schwächen

  • • Zeitintensiv

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Mittel
 

 

8.

Illustrationen/ Fotos

Stärken und Schwächen von Illustrationen und Fotos als Content Marketing Strategie

Beiträge mit mindestens einem Bild erhalten 64,9% mehr Aktionen als solche mit ausschließlich Text [4]. Dies gilt insbesondere für soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter. Auf der anderen Seite machen sie Artikel und Blog-Posts lebendiger und wirken sich positiv auf das SEO aus.

 

 

 

Stärken

  • • Hohe Weiterverbreitungsrate auf Sozialen Netzwerken
  • • SEO-freundlich

Schwächen

  • • Bildbearbeitungs-Kenntnisse sind Voraussetzung
  • • Bilder, die verwendet werden sollen können urheberrechtlich geschützt sein

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Niedrig. Mithilfe einer guten Strategie kann die Herstellungsdauer der Bilder minimiert werden.
 

 

9.

Blogposts

Stärken und Schwächen von Blogposts als Content Marketing Strategie

Blog-Posts zu schreiben ist eine weit verbreitete Marketingstrategie. Dadurch werden Kunden zu Interaktionen angeregt, eine Community aufgebaut sowie ein Expertenstatus gebildet und das SEO verbessert. In der Regel sind sie zwischen 300 und 500 Wörter lang und spiegeln die Meinung und Ansicht des Verfassers wider.

 

 

 

Stärken

  • • Geben einen persönlichen Standpunkt wider
  • • SEO-Boost

Schwächen

  • • Blogs sollten kontinuierlich aktualisiert werden

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Niedrig bis mittel. Eine der kostengünstigsten Strategien. Allerdings hängt dies auch vom Inhalt, der Länge und der Häufigkeit der Veröffentlichungen ab.
 

 

10.

Webinare/ Webcasts

Stärken und Schwächen von Webinaren und Webcasts als Content Marketing Strategie

Webinare sind die Online-Version der normale Vor-Ort-Seminare. Im Gegensatz zu vielen Arten von Content Marketing können Webinare die Kaufentscheidungen von Interessenten beschleunigen und zu einem kurzfristig erhöhten ROI führen. Definitiv eine der effektivsten Content-Marketingstrategien für B2B.

 

 

 

Stärken

  • • Generiert Verkäufe
  • • 34% entscheiden sich zum Kauf aufgrund der Informationen, die sie dadurch erhalten haben [5]
  • • Hoher kurzfristiger ROI

Schwächen

  • • Interesse der Kunden über den gesamten Zeitraum aufrechtzuerhalten
  • • Werbung ist notwendig
  •  

     

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Hoch
 

 

11.

Online-Präsentationen

Vorteile und Nachteile von Online Präsentationen als Content Marketing Strategie

Online-Präsentationen werden vor allem für Technologie-Demos (67%), technische Informationen (66%), Technologie News & Analyse (57%), How-to Infos (52%) und Trainings (48%) [6] verwendet. Sie eignen sich hervorragend um Kundeninteraktionen zu erhalten, Loyalität zu erschaffen und die Kundenbindung zu verbessern. Eine Online-Präsentation kann sowohl live positiv auf die Nachfrage auswirken als auch aufgezeichnet noch Jahre danach.

 

 

 

Stärken

  • • Die meisten Teilnehmer gehen nach der Präsentation auf die Verkaufs-Homepage.
  • • Einfach zu teilen mit z.B. Kollegen

Schwächen

  • • Sponsoren werden benötigt
  • • Es ist schwierig, die Aufmerksamkeit der Kunden aufrechtzuerhalten.

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Hoch. Es ist schwierig Experten mit den entsprechenden Kenntnissen zu finden.
 

 

12.

Infografiken

Vorteile und Nachteile von Infografiken als Content Marketing Strategie

Eine Herausforderung für Marken ist es, Geschichten, Daten und Produkte auf unterhaltsame Weise zu kommunizieren. Diese Inhalte in einer Art grafisch umzusetzen, dass komplexe Informationen leicht verstanden werden können, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass diese auf Sozialen Medien verbreitet werden (+ 94%, im Vergleich zu nur Text). Marketing mit Infografiken bietet ein gutes Potenzial für die Vermarktung, das Kundenwachstum und das Generieren von Backlinks (SEO).

 

 

 

Stärken

  • • Fällt ins Auge, einfach zu lesen
  • • Erhält Aufmerksamkeit auf Sozialen Plattformen

Schwächen

  • • Grafiken können nur schlecht von den Crawlern von Google gelesen werden, was schlecht für SEO ist.
  • • Eine gut gemachte Infografik zu erstellen ist sehr zeitaufwändig.

 

 

 

Outsourcing-Kosten

  • Mittel bis hoch
 

 

[1] Content Marketing Insitute – 2016 Benchmarks, Budgets and Trends
[2] Cisco Visual Networking Index – Forecast and Methodology, 2014-2019 White Paper
[3] B2BMarketing – B2B video marketing strategies
[4] Okdork – Why content goes viral, Noah Kagan
[5] Briancartergroup – Why webinars are one of the highest profit content marketing strategies
[6] UBM tech 2014 content connect survey